Karlsbrücke

In den ersten Jahrhunderten wurde es Steinbrücke genannt und war eine gotische Steinbrücke, die zwei Teile der Stadt, die Altstadt und die Kleinseite, verbindet. Der tschechische König und Kaiser Karl IV. Begann im 14. Jahrhundert mit dem Bau. Die Türme an beiden Enden der Brücke werden als Karlsbrückentürme bezeichnet und können mit Blick auf Prag bestiegen werden.

Für wen ist es geeignet?
Freunde, Paare, Familien, Gruppen

Anreise
zu Fuß (25 min), Auto, Taxi