Prager Burg (Hradschin)

Die Prager Burg wurde im 9. Jahrhundert von Fürst Bořivoj, dem ersten christlichen Prinzen von Böhmen, als Festung gegründet. Im Laufe der Jahrhunderte wuchs der Schlosskomplex. Die Burg erhebt sich auf einem hohen Hügel über der Moldau und überblickt die gesamte Altstadt. Hier sind einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, zu denen die Burg gehört: Alter Königspalast, Wladislaw-Saal, Böhmisches Kanzleramt, St.-Veits-Dom, St.-Wenzels-Kapelle, Goldener Weg, St.-Georgs-Basilika und der Große Südturm der Kathedrale.

Für wen ist es geeignet?
Freunde, Paare, Familien, Gruppen

Anreise
Tram, Metro

Sonstige Anmerkungen
Es gitbt Audioguide oder auch geführte Touren, welche 1 Stunde dauern.

Wie bewegen Sie sich fort?

Wenzelsplatz

Von den Prager Bürgern als Václavské náměstí bekannt, ist es einer der beiden wichtigsten Plätze der Stadt und das Unterhaltungs- und Ausgehzentrum von Prag.

Lesen Sie mehr

Karlsbrücke

In den ersten Jahrhunderten wurde es Steinbrücke genannt und war eine gotische Steinbrücke, die zwei Teile der Stadt, die Altstadt und die Kleinseite, verbindet.

Lesen Sie mehr

Jüdisches Viertel

Das jüdische Viertel befindet sich zwischen dem Altstädter Ring und der Moldau.

Lesen Sie mehr

Altstädter Ring

Der Altstädter Ring oder Staroměstské náměstí ist der Hauptplatz des historischen Teils von Prag, der im 14. Jahrhundert fertiggestellt wurde.

Lesen Sie mehr

Kleinstadt

Die Kleinseite liegt nur 10 Gehminuten vom Zentrum des Altstädter Ringes entfernt.

Lesen Sie mehr

Dancing House

Das Gebäude Dancing House wurde vom tschechischen Architekten Valdo Milunic und dem Kanadier Frank Gehry entworfen.

Lesen Sie mehr