Kulinarische Entdeckungsreise

EINBLICKE IN DIE SCHLOSSHOTEL FISCHZUCHT & REGIONALS VOM FEINSTEN

Ein enges Netzwerk mit regionalen Produzenten und daher qualitativ hochwertige und frische Produkte, sind ein essentieller Bestandteil der Philosophie des Küchenteams. „Unter Verwendung von regionalen Klein- und Kleinstproduzenten passen wir unser Speisenangebot an die Saison an. Prinzipiell legen wir großen Wert darauf, regionale Produkte zu verwerten und so internationale Speisen zu kreieren.“ so Executive Chef Andreas Block.
Grundsatz in der Küche von Andreas Block ist, mit allen Produkten verantwortungsvoll und nachhaltig umzugehen und natürlich immer das Beste aus diesen herauszuholen.

Ein besonderes Beispiel der kulinarischen Vielfalt ist der „Schlosssaibling“ aus der hoteleigenen Fischzucht (die Setzlinge kommen vom Fischereibetrieb Payr aus Albeck in Kärnten). Neben Saiblingen, werden auch Forellen, Huchen und Stör in den zurzeit drei Fischteichen mit einer Wasserfläche von 6000m² gezüchtet. Täglich sprudelt 24 Stunden frisches, glasklares Wasser aus eigener Quelle in die Teiche und sorgt so für eine einwandfreie Qualität. Durch das langsame Wachstum bildet sich ein besonders zartes Fleisch und aufgrund seines hohen Anteils an ungesättigten Fettsäuren ist dieser sehr gesund. Betreut und befischt werden die Schlossteiche von der hoteleigenen Küchencrew. Bereits Lehrlinge und Jungköche erlernen das Fischen, die Haltung, das Zerlegen und die Weiterverarbeitung.

Auf den Speisekarten der Schlosshotel Restaurants ist der Saibling in verschiedensten Variationen zu finden und daher auch als unser „Signature dish“ bekannt. 

Auch heimische Fische aus dem Wörthersee wie Seeforellen, Hecht, Zander, welche von den Fischern täglich frisch gefangen werden, landen in den Sommermonaten als „Catch of the Day“ in verschiedenen Varianten auf den Tellern der Gäste.