Erdpyramiden

Die Entstehung der Terner Erdpyramiden geht wahrscheinlich auf das Jahr 1837 zurück. Als Folge eines heftigen Unwetters, riss der Terner Bach 3 Wohnhäuser, 16 Mühlen, 13 Stampfen, eine Schmiede und eine Säge mit sich fort. 13 Menschen kamen dabei zu Tode. Damals kam es wahrscheinlich zum Anbruch des Hanges. Die Erosion hat in den darauf folgenden Jahrzehnten auf zwei unterschiedliche Schuttmassen eingewirkt: aus dem Material mit Steinblöcken durchsetzt, formten sich die klassischen Erdpyramiden; aus dem Material, das kaum Steine enthält, bildeten sich nur Grate und Rippen. Startpunkt: Terenten Zentrum.

How are you moving around?

Messner Mountain Museum Corones

Südtirols höchstes Museum auf dem 2.275 Meter hohen Gipfel des Kronplatzes.

Lesen Sie mehr

Bergila

Ätherische Öle und Kräuterprodukte – natürlich aus Südtiroler Kräutern – produziert man seit vier Generationen händisch in der Latschenölbrennerei mit Kräutergarten.

Lesen Sie mehr

Kloster Neustift

Das Kloster Neustift (auch Stift Neustift) ist ein Stift der Kongregation der österreichischen Augustiner-Chorherren in Neustift bei Brixen.

Lesen Sie mehr

Burg Taufers

Die mächtige Burg im Tauferer Tal scheint wie aus einem Bilderbuch erschaffen.

Lesen Sie mehr

Bergwerk und Klimastollen Prettau

Das Südtiroler Bergbaumuseum dokumentiert die Arbeit im Stollen des Bergwerks Prettau   auf beeindruckende Weise

Lesen Sie mehr

Loden Erlebniswelt Vintl

Vom Schaf bis zum Endprodukt. Lernen Sie den Weg der Wolle zum fertigen Produkt kennen – damals und heute.

Lesen Sie mehr

Kompfoss-See

Der Kompfosssee ist ein tiefblauer Bergsee mit sagenhafter Geschichte.

Lesen Sie mehr

Hexenstein

Hexen- und Fruchtbarkeits-Stein oder doch vorchristliche Kultstätte?

Lesen Sie mehr