Signature Treatments

mit Geschichte

Perfektes braucht keine Verbesserung – auch nicht nach tausenden Jahren. Das Rad zum Beispiel: Idee und Prinzip sind ewig – und gleich. Weil Perfektes zeitlos ist.

Nicht nur beim Rad: Ägypter, Griechen und Römer vereinten bereits im Spa die heilende Kraft des Wassers mit den Fähigkeiten kundiger Hände und den Geheimnissen von Essenzen und Wirkstoffen. Zum Wohle des Menschen.

Denn schon die Ärzte der Pharaonen, der Grieche Hippocrates oder Galen, der Leibarzt von Marc Aurel, kannten und beschrieben die Kräfte von Traube und Honig. Rote, reife Trauben entgiften und verleihen der Haut Spannkraft, Glanz und Vitalität. Honig belebt, entgiftet ebenfalls und kräftigt. Innerlich wie äußerlich. Einst und jetzt. Stets dort, wo Spa als Wort und Kunst zuhause sind: Die Wein- und Honig-Treatments der Antike finden heute dort ihre Fortsetzung, wo sie herkommen: Dem Mittelmeer. Im AcquapuraSPA des Falkensteiner-Premium-Hotels in Jesolo.

Die Idee ist unverändert, weil perfekt. Traube und Honig wirken heute wie vor 1000 Jahren – und weiterhin dort, wo ihr Geheimnis herkommt. Am Ursprung. Authentisch. Unverfälscht. In reinster Form: Am Ort an dem reines Wasser seine Kraft entfaltet: Im AcquapuraSPA an den Ufern des Mittelmeeres. Im Falkensteiner Hotel & Spa Jesolo.

Traube und Honig – zum Wohle des Menschen: Neu erfinden kann man da nichts. Verbessern nur die Details: Umfeld, Setting & Komfort. Denn das Falkensteiner Hotel & Spa Jesolo bietet Komfort und Luxus von dem Kleopatra, die schöne Helena oder Marc Anton nicht einmal zu träumen gewagt hätten. Etwa im Whirlpool oder der private Sauna mit Meerblick.

In der Substanz freilich lebt hier, in Jesolo, weiter, was schon in der Antike perfekt war: Honig und Traube im Spa zum Wohle des Menschen – in zeitloser Perfektion