Ausflugstipps wanderungen & ausflüge

Zurecht ist die Thermenregion Bad Waltersdorf mit der sanften Hügellandschaft, den dichten Wäldern und saftigen Wiesen für viele Menschen der schönste Fleck Österreichs. Alles fließt - doch ohne Hektik und abseits vom Alltagsstress.

Diese gemütliche Wanderung, auf dem den Römern gewidmeten Weg rund um Bad Waltersdorf, findet Ihren Ausgangspunkt beim Infobüro in Bad Waltersdorf. Zuerst spazieren Sie als „Aufwärmung“ noch durch den Ort Richtung Heiltherme, wo Sie dann bergauf über die fruchtbaren Hügel nach Wagerberg kommen. 

Inmitten der Weinberge führt Sie der Waldweg weiter nach Wagerberg, wo Sie die traumhafte Kulisse der Südoststeiermark auf sich wirken lassen können. Am Wagerbergberg zweigen Sie am Ortsende nach dem Wald links ab, wo Sie der Weg dann bergab nach Bad Waltersdorf zurückführt.

Der Start der Radtour befindet sich im Ortszentrum von Bad Waltersdorf beim Infobüro. Die 12 Kilometer lange Radtour führt am Anfang etwas bergauf, entlang an Wein- und Obstgärten und durch schattigen Wald, vorbei an traditionellen Buschenschenken. Diese laden zur Einkehr ein, um sich auf die Gaumenfreuden, die von der Hotelküche gezaubert werden, einzustimmen. Oben angekommen, bietet sich der traumhafte Ausblick über die Thermenregion am Leitersdorfberg zur Rast an, um die Umgebung zu genießen.

Bergab Richtung Leiterdorf radelt man nun am Weg Richtung Therme, wo man vorbei an schönen Obstgärten, direkt auf die Thermenstraße gelangt. Weiter Richtung Wagerberg fährt man gemütlich die Dorfstraße entlang bis zum Sonntagsberg, wo man bergab direkt ins Ortszentrum von Bad Waltersdorf gelangt.

Erleben Sie was es heißt, die Oststeiermark in vollen Zügen zu genießen. Auf einer der längsten zusammenhängenden österreichischen Weinstraßen erwarten Sie edle Tropfen, traditionelle Kulinarik und spannende Sehenswürdigkeiten aus Vergangenheit und Gegenwart. Die Oststeirische Römerweinstraße verläuft von Gleisdorf über Hartberg bis nach Bad Waltersdorf und folgt dabei den 2000 Jahre alten Spuren des Weinbaus der Römerzeit.

Römerweinstraße

Die Zotter Schokoladen setzt auf Vielfalt, Qualität, Kreativität und Nachhaltigkeit mit 100% Bio und Fair. Laut internationalem Schokoladentest zählt Zotter zu den besten Chocolatiers der Welt. Die kleine Manufaktur, die einst in einem Stall provisorisch errichtet wurde, ist mittlerweile zu einem Kompetenzzentrum für Schokolade herangewachsen, in welchem 365 unterschiedliche Schokoladen hergestellt werden. 

Zotter Schokoladenmanufaktur

Die Tierwelt Herberstein umfasst ein Areal von 23 Hektar und rund 6 km Wegenetz. Die Gliederung des Park verfolgt das Prinzip des Geo-Zoos, das heißt, der Tierpark ist in die Kontinente Afrika, Amerika, Eurasien und Australien gegliedert. In jedem Kontinent finden Sie die Tiere, die ursprünglich dort beheimatet sind. Bei einem Rundgang durch den Park wandern Sie also einmal rund um die Welt. Und das an einem Tag!

Tierwelt Herberstein

Von Haus und Herrschaft zu Gegend und Genuss: Und das alles an einer Straße gelegen. Die Schlösserstraße verbindet Burgen und Schlösser, die weit mehr sind als Punkte, denn jedes Haus birgt in seinen Mauern ein Geheimnis – einer längst vergangenen Zeit. In jener Gegend im Südosten Österreichs, die zu den Burgen- und Schlösserreichsten Gebieten Europas gehört, sind diese Orte lebendige Zeugen von großen Epochen.

Schlösserstraße

Natur und Kulinarik auf der Steirischen Apfelstraße. Auf 25 km schlängelt sich die Steirische Apfelstraße durch die  Oststeiermark. Zwischen Gleisdorf, Weiz und Hartberg finden sich zahlreiche Aussichtspunkte, Natur- und Kulturdenkmäler und Millionen Apfelbäume. Ob mit dem Auto, zu Fuß oder am Fahrrad – im Mittelpunkt steht immer der Apfel in flüssiger oder fester Form. Roh oder zu Säften, Most, Schnaps und köstlichen Apfelspeisen verarbeitet. 

Apfelstraße

Die Schinkenwelt „Vulcano Ursprung“ führt an die Quelle des Geschmacks und präsentiert die Welt des Schinkens als ein Reich der Sinne. Erfahren Sie die unnachahmbare Kombination aus Erlebnis und Information in einem einzigartigen Ambiente voller Genuss. Auf zwei Etagen und über 1.000m² bekommen Besucher Einblick in die Welt feinsten Schinkens.  Bei Führungen, die die einzelnen Schritte der Produktion, Verarbeitung und Reifetechnik veranschaulichen, erfahren Sie alles über das Geheimnis der veredelten Delikatessen.

Vulcano Schinkenmanufaktur

Stolz und mächtig thront die Riegersburg auf dem 482m hohen, steilen Vulkanfelsen, von dem sie das oststeirische Hügelland überblickt. Als unbezwingbar galt sie über Jahrhunderte, und noch heute flößt sie aufgrund ihrer imposanten Erscheinung Respekt ein. Ein Highlight auf der Burg Riegersburg ist die Greifvogelwarte. Diese hat sich seit 1988 das Ziel gesetzt, den Begriff artgerechte Tierhaltung großzuschreiben. Nicht hunderte, sondern maximal 30 Greifvögel finden hier ihren Platz, denn das Motto lautet „weniger ist mehr“ und das zu Gunsten der Tiere. 

Burg Riegersburg

In der späten Urnenfelderzeit, von ca. 1000 bis 700 v. Chr., bauten keltische Siedler im steirischen Alpenvorland aufgrund eines günstigen Klimas zunehmend Weiler. Am Kulmgipfel errichteten sie Gebäude, vermutlich Ständerbauten mit lehmverputzten Flechtwänden, auf Hausterrassen, die vom steinernen Boden herausgeschlagen wurden. Die verschiedenen Hausformen aus mehr als 4000 Jahre Besiedlungsgeschichte am und um den Kulm wurden 1999 in einem palisadenbewehrten Urzeitdorf nachgebaut.

Kulm Keltendorf

Weitere Ausflugsziele

  • Ölmühle Fandler, Sonnhofen
  • Edelbrand- und Essigmanufaktur Gölles, Riegersburg
  • Römermuseum, Bad Waltersdorf
  • Museum Pfeilburg, Fürstenfeld
  • Kräftereich, St. Jakob im Walde
  • Aufführungen und Konzerte im Kulturhaus Bad Waltersdorf
  • Sightseeing und Shopping in Graz, Hartberg, Fürstenfeld und Oberwart

Alle Ausflugsziele und Wanderwege rund um Bad Waltersdorf  finden Sie in den unten angefügten Dokumenten oder auf der Webseite der Thermenregion Bad Waltersdorf:  

Preise & Verfügbarkeit