Eat. Feel. Love. – Auf der Suche nach sich Selbst.

07. Juli 2018

Das 5* Bootcamp im Premium-Adults-Only-Hotel für Erwachsene ab 14 Jahren, dem Falkensteiner Balance Resort Stegersbach, fand vor kurzem zum ersten Mal statt. Diese 10 Tage veränderten die TeilnehmerInnen und wirken nachhaltig.

Seit 12 Jahren bin ich nun als SPA Managerin im Falkensteiner Balance Resort Stegersbach beschäftigt. Immer mit der Bestrebung Wellness in einer sinnvollen, nachhaltigen und qualitativ hochwertigen Form anzubieten, damit unsere Gäste nicht nur im Hotel Entspannung erfahren, sondern auch voller Energie und Kraft in ihren Alltag zurückkehren und noch lange von Wellness à la Balance Resort zehren können.

Unser Team besteht aus sehr gut ausgebildeten Masseuren und Masseusen, SportwissenschaftlerInnen, einer erfahrenen Ärztin, BeautyexpertInnen und WellnessberaterInnen.

Gemeinsam haben wir schon einige Programme im Hotel etabliert und unser jüngstes Baby, das 5* Bootcamp – soviel kann ich jetzt schon sagen – ist ein ganz Besonderes.

Wie alles begann
Seit Herbst letzten Jahres erstrahlt das Balance Resort in neuem Glanz und in diesem Zusammenhang haben wir, dem von unseren Gästen sehr geschätzten Wellnessangebot, ein neues Mäntelchen umgehängt.

Gemeinsam mit Sonja Ruprah-Weihs, der Gründerin von tsar® - the secret of active regeneration, haben wir die aktive Regeneration in all unsere bestehenden Programme eingebaut. Wunderbare kurze aber auch intensivere Wellnesspakete wurden geschnürt, die alle den einen Zweck haben, nämlich unsere Gäste wieder in ihre Mitte und zu ihren Kräften zu bringen. Der richtige Rhythmus von Aktivierung und Regeneration steht hier im Fokus.

Aus der inspirierenden Zusammenarbeit mit Sonja und ihrem Team ist dann unser 5* Bootcamp entstanden. Mit diesem einzigartigen Trainingsprogramm über 9 Trainingstage zeigen wir, was ein speziell zusammengestelltes, intensives Training, gemeinsam mit den Erfahrungen der Spitzensportlerinnen und der Magie von tsar® bewirken kann. Ergänzt wird die Wirkung durch unser spezielles Ernährungsprogramm. Und ich weiß wovon ich schreibe, denn ich habe das komplette Programm mitgemacht.

Sonja Ruprah-Weihs, Entwicklerin von tsar®
Sonja Ruprah-Weihs, Entwicklerin von tsar®

Auf zum Start
Am 3. Juni starteten wir mit einer Info- und Kennenlernrunde. Alle Teilnehmer wurden einer Körperkompetenzanalyse nach tsar® unterzogen, um alle Spannungen und Ungleichgewichte, die sich im Laufe der Zeit bei jedem so ergeben haben, erst einmal aufzudecken. Außerdem wurde der Körper vermessen und eine Analyse der Körperzusammensetzung gemacht. 

Lustig fand ich, dass alle Teilnehmerinnen fast gleich alt waren. Aber nicht alle hatten den gleichen Fitnesslevel, was aber gar nicht gestört hat, denn die Trainings wurden immer individuell ausgelegt, das heißt, jeder konnte, seinem Trainingszustand entsprechend, immer das Optimum für sich herausholen.

Das etwas andere Training
Der erste Trainingstag fand an den Fitnessgeräten und in unserem Balance-Garten unter den Apfelbäumen statt und diente vor allem dazu Spannungen ausgleichen, um nicht in Fehlhaltungen zu trainieren und dann mit Vollgas ein Kraftausdauertraining für den ganzen Körper absolvieren.

Sonja Ruprah-Weihs beeindruckte mit einer völlig neuen Art und Weise die Kraftgeräte nach tsar® zu benutzen, sodass aus isolierten Übungen ein Ganzkörper Workout wurde. Als ehemalige Balletttänzerin weiß sie, wie man Eleven ins Schwitzen bringt. Müde, aber zufrieden und mit einer wohltuenden neuen inneren Aufrichtung beendeten wir den ersten Tag.

 

Laufen über Stock und Stein
Den zweiten Trainingstag starteten wir auf unserem knapp 800m langen Natur-Laufparcours, der von unserem Gärtner Hansi liebevoll vorbereitet wurde. Unser Trainer Janos, ein ehemaliger Mittelstreckenläufer, jagte uns über die Bergstrecke, den Zick-Zack Kurs und durch die gefürchtete Spirale und das nicht nur einmal. Gut, dass meine Sprunggelenke am Vortag von Sonja und durch die Laufschulung von Janos darauf vorbereitet waren. 

Dominique Lederer | © Dominique Lederer
Dominique Lederer
Dominique Lederer | © Dominique Lederer
Dominique Lederer

Von Meistern lernen
Das Nachmittagstraining wurde von Steffi Schwaiger  Olympiateilnehmerin und Europameisterin im Beachvolleyball – gestaltet. Obwohl dieser Outdoorzirkel fast so anstrengend wie das vorhergegangene Lauftraining war, gelang es Steffi uns mit Spaß und Partnerübungen super zu motivieren. An diesem Abend waren meine Beine richtig schwer und ich musste das entspannende Basenbad auf den nächsten Abend verschieben. So gut (und vor allem ohne einmal in der Nacht aufzuwachen) habe ich schon lange nicht mehr geschlafen. 

Am nächsten Tag hat uns Tina spüren lassen, wie sich ein „tsar®Cross-Zirkel-Training“ anfühlt. Die Intensität der Übungen war sehr hoch, doch konnten wir durch die aktiven Pausen, die sie mit regenerierenden tsar® Übungen füllte, viel mehr leisten als erwartet.

Am Nachmittag, gings für unsere Körper etwas ruhiger zur Sache, dafür wurde unser Geist gefordert. Heidi Neuruhrer, ehemalige Snowboard Weltmeisterin und Olympiateilnehmerin, ging mit uns auf Wertesuche. Der Rauchwarter Stausee bot dafür die perfekte Kulisse. Obwohl uns ein heftiger Regenguss zugesetzt hat oder vielleicht auch gerade deswegen herrschte an diesem Nachmittag eine ganz besondere Stimmung. 

Die nächsten Tage waren weiter von intensiven Trainingseinheiten und aktiver Regeneration gekennzeichnet und ich konnte es mir anfangs zwar nicht vorstellen, aber schlussendlich freute ich mich auf jede Sporteinheit. 

Ein weiteres Highlight war das Training mit der mehrfachen Kickbox Weltmeisterin Nicole Trimmel. Wir bekamen von Nicole genaue Instruktionen zur richtigen Schlagtechnik, sie motivierte uns zu Höchstleistungen beim darauffolgenden Zirkel-Training und wir lernten von ihr auch einiges über Körpersprache und präsentes, selbstsicheres Auftreten.

Als nächste Spitzensportlerin in der Runde stellte die Olympiateilnehmerin im Wasserspringen Marion Reiff ein außergewöhnlich gutes Pilatesprogramm für uns zusammen. Ihre Expertise als Trainerin im Rolfing und ihre Eleganz beeindruckten alle Teilnehmer. 

Stefanie Schwaiger, Beachvolleyball-Europameisterin
Stefanie Schwaiger, Beachvolleyball-Europameisterin
Heidi Neururer, Snowboard-Weltmeisterin
Heidi Neururer, Snowboard-Weltmeisterin
Nicole Trimmel, Kickbox-Weltmeisterin
Nicole Trimmel, Kickbox-Weltmeisterin

An seine Grenzen stoßen
Nach tsar® Yoga und Bewegungsmeditation gings am Sonntag nochmal auf unseren Natur-Laufparcours mit der elendslangen Spiralstrecke. Den anderen TeilnehmerInnen erging es um ein vielfaches Besser als beim ersten Mal, ich bin leider an diesem Tag an meine Grenzen gekommen. Es ist also wirklich zu empfehlen, die Zeit zwischen den Trainingseinheiten für regenerierende Massagebehandlungen, verwöhnende Beautytreatments und zum Lesen am Pool zu nutzen und nicht zum Arbeiten, so wie ich es getan habe.

Am Abschlusstag lernten wir mit Sonja Ruprah Weihs einen „tsar®-Band-Tanz“. Die Choreographie war nach meinem Gefühl ganz schön anspruchsvoll und ich muss ehrlich sagen, die rhythmischen Einheiten mochte ich schon während meiner Ausbildung nicht so gerne. Umso überraschter war ich, wie viel Spaß das Einstudieren der Schritte und Moves gemacht hat, aber auch wie anstrengend Tanzen ist. Die eineinhalb Stunden vergingen auf jeden Fall wie im Flug und das Ergebnis hat dann gar nicht so schlecht ausgesehen.

 

Beeindruckende Ergebnisse
Zu guter Letzt wurde natürlich nochmal der Körper vermessen und auch die Körperzusammensetzung ermittelt. Die Ergebnisse waren bei allen mehr als beeindruckend.

Alle TeilnehmerInnen konnten Körperfett in Muskulatur umwandeln. Taillenumfänge konnten um bis zu 9 cm reduziert werden. Die Haut, das Gewebe, die gesamte Haltung und das Erscheinungsbild einer jeden TeilnehmerIn wirkten jugendlicher, frischer und strahlender. Meine Nacken- und Hüftschmerzen sind verschwunden und ich kann meine Füße wieder ganz leicht abrollen.

So beeindruckend diese Effekte auch sind, es waren sich alle meine MitstreiterInnen einig, dass die neugewonnene Kraft und Energie und dieses Gefühl alles schaffen zu können definitiv das bedeutendste Ergebnis des 5* Bootcamps im Falkensteiner Balance Resort Stegersbach darstellt.

 

PS: Aufgrund des großen Erfolgs wird es auch im August ein "5* Bootcamp" geben! Meldet euch gleich hier dazu an.

Marion Reiff, 2-fache Olympia-Wasserspringerin
Marion Reiff, 2-fache Olympia-Wasserspringerin

Kommentar schreiben