10 Gründe, um bei Falkensteiner zu arbeiten

06. Oktober 2018

Was ihr schon immer über einen Job in der Hotellerie wissen wolltet ...

1.    In einem familiengeführten Unternehmen arbeiten
Die Unternehmensgeschichte beginnt im Jahre 1957, als in Südtirol eine kleine Pension (das ist die auf dem Foto oberhalb) eröffnet wurde, was sich daraus entwickelt hat, sieht man heute. Trotz diesem Wachstum liegt der Besitz der Falkensteiner-Hotelgruppe in den Händen der von Erich und Andreas Falkensteiner. Das Unternehmen Falkensteiner Michaeler Tourism Group (FMTG) deckt mittlerweile 3 Geschäftsbereiche ab: Entwicklung von Neuprojekten, Consulting und Hotel-Operations.

2.    Dort arbeiten wo andere Urlaub machen 
Den Arbeitsplatz in einer Umgebung haben, die andere als Urlaubsdomizil wählen, ist ein Privileg. Ob am See, in den Alpen oder im Süden, an den Standorten der Falkensteiner Hotels & Residences lässt es sich auf jeden Fall gut arbeiten.
 

3.    Aus- und Weiterbildung 
Stillstand ist für uns keine Option. Deswegen gibt es eine eigens gegründete Falkensteiner Academy, die garantiert, dass die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter gesichert ist. Die Palette reicht vom Onboarding, hin zu Spezialseminare im F&B Bereich bis zur Lehrlingsakademie.
 
4.    Verschiedene Events
Beim Business Run teilnehmen oder zu den Team Days in einem unserer Hotels reisen? Kein Problem, denn wir achten darauf, dass unser Mitarbeiter abwechslungsreiche Veranstaltungen und Events miterleben dürfen.
 

5.    Gemeinsame Werte leben 
Von Beginn an werden bei uns die Werte vermittelt, die uns am wichtigsten sind, die sogenannten Home Spirits. Wer sich unter anderem mit Tradition, Mut und Dynamik identifiziert ist bei uns richtig und wird kennen lernen, wie diese Wertvorstellungen gelebt werden.

6.    Welcome Home
Der Leitspruch betrifft nicht nur unsere Gäste, sondern bezieht sich insbesondere auch auf unsere Mitarbeiter. Jeder soll sich bei uns willkommen und zu Hause fühlen und Teil der immer größer werdenden Falkensteiner Familie werden.
 

7.    Internationales Umfeld
Schnell ist aus der einstigen kleinen Pension eine Hotelgruppe entstanden, die über die Grenzen Südtirols hinaus agiert. Mittlerweile ist Falkensteiner in 7 Ländern vertreten und etabliert sich auf einer internationalen Ebene. Kroatien, Italien, Österreich, Slowakei, Tschechien, Serbien und Montenegro. 7 tolle Länder, in denen Erfahrungen gesammelt werden können.

8.    Karrieremöglichkeiten
Potenzial erkennen und dieses dann entsprechend weiterentwickeln, ist uns wichtig. Bei uns ist es möglich, mit Hilfe von Jobrotation zwischen den Hotels oder in ein Office zu wechseln und auszuprobieren wofür man wirklich bestimmt ist.
 

9.    Mitarbeiterrabatte
Wer verbringt nicht gerne seine Zeit in einem 4 oder 5 Sternehotel zu einem sensationellen Preis? Unsere sogenannte Staff Rate wird von unseren Mitarbeitern gerne genutzt, um in unseren Hotels im In- und Ausland zu vergünstigen Konditionen zu übernachten. Die Hotels erleben, wie sie aus Kundensicht wahrgenommen werden, ist außerdem eine wertvolle Erfahrung. 

10.    Wachsendes Unternehmen
Momentan sind wir an 33 Standorten vertreten, aber damit noch nicht genug. Neue Zielmärkte werden bereits ins Auge gefasst und weiterem Wachstum steht nichts im Weg. Die optimale Voraussetzung, um noch mehr sichere Arbeitsplätze zu schaffen.
 

Kommentar schreiben