Fahrradparadies Südtirol

14.09.2017

Mit dem Rad in Südtirol unterwegs sein, das bedeutet vor allem viel Abwechslung. Ob auf dem gut ausgebauten Radwegenetz durchs schöne Pustertal, in halsbrecherischer Abfahrt vom Vinschgauer Sonnenberg oder gemütlich durchs Überetsch, jeder Radfahrer findet in Südtirol genug Möglichkeiten und Touren um zu genießen oder sich auszutoben.

Südtirol ist ein Fahrradparadies von Mitte April bis Ende Oktober, das für jeden das Richtige zu bieten hat. Rennradfahrer und Mountainbiker zieht es auf die Dolomitenpässe oder das berühmte Stilfserjoch während unten im Tal gemütlichere Radfahrer auf Radwegen und Nebenstraßen ihre Runden treten.


Innichen dürfte Fahrradfreunden ein Begriff sein: Von hier startet nämlich die bekannte Radweg-Abfahrt nach Lienz in Osttirol. Aber auch in westliche Richtung verläuft ein ebenso schöner Radweg: der Pustertaler Radweg steigt nach Toblach hoch und geht dann über Bruneck nach Mühlbach, immer der Rienz entlang. Westlich von Mühlbach trennen sich Fluss und Radroute: Kurz nach der Ortschaft Schabs besteht Anschluss an den Eisacktal- und Wipptal-Radweg.


Die gesamten Strecke bietet tolle Einkehrmöglichkeiten, ein idyllisches Panorama durch die Dörfer und lädt zum entspannten Bummeln in Bruneck ein. Sollte es zu einem plötzlichen Wetterumschwung kommen oder ganz einfach Ihre Beine müde werden, können Sie Ihre Radtour bequem mit dem Zug fortsetzen (Fahrrad gegen Gebühr).